Wie funktioniert eigentlich das Cradle to Cradle Prinzip?

kkkDas Konzept von Cradle to Cradle ist eines, das die Form zyklischer Ressourcennutzung beschreibt, in der Produktionsweisen am Erhalt geschöpfter Werte ausgerichtet sind. Übersetzt und sinngemäß bedeutet Cradle to Cradle von der Wiege zur Wiege. Bei Abfällen soll eine ineffiziente Nutzung von Energie vermieden werden. Das Konzept wurde von Michael Braungart und William Mc Donough entwickelt und basiert auf einem Begriff, der in den 70er Jahren durch den Politikberater Walter Stahl eingeführt wurde.

Seit der industriellen Revolution tragen Produktionsverbesserungen dazu bei, dass der Lebensstandard steigt, wobei diese Entwicklung zu erheblichen Problemen im Ressourcenverbrauch führte. Aus diesem Grund haben die beiden Erfinder dieses Systems entwickelt, dass mittlerweile weltweit angewandt wird.

Die Bedeutung dieses Systems gewährleistet, dass bei der Gewinnung von Rohmaterial, auch als Cradle bekannt, bis hin zum Recyceln auf einer Deponie, keine schädlichen Einflüsse in der Umwelt auftreten können. Dieser ganze Prozess ist darauf ausgerichtet, dass die Umwelt geschützt werden soll, natürliche Ressourcen werden hierfür erschöpft. Es entsteht kein Abfall, bzw. wird dieser recycelt und es werden keine negativen Einflüsse an die Umwelt abgegeben. Rohstoffe, Wasser und Energie werden nach der sogenannten goldenen Regel verwertet, die für Reduzierung, Wiederverwendung, Wiederverwertung, Umdenken, Erneuerung und Regulierung steht.

Die beiden Erfinder empfehlen den Wechsel zu einem System, in dem Abfall für die Herstellung neuer Produkte wiederverwendet werden kann.

Die Auszeichnung von Produkten, welche umweltsichere, gesunde und kreislauffähige Materialien verwenden ist das Ziel des Zertifizierungsprozesses, wobei diese Materialien recycelter und kompostierbar sein müssen. Des Weiteren stehen ganz wichtige Aspekte im Mittelpunkt, wie die Berücksichtigung von erneuerbaren Energien und verantwortungsvoller Umgang mit Wasser.

Weitere Informationen zum hier beschriebenen Thema
Sollten Sie auf der Suche nach weiteren Informationen zum Thema Cradle to Cradle sein, finden Sie zum Beispiel unter http://www.climatex.com/kreislauffaehige-rohstoffe.html weiterführende Informationen und die passenden Angebote.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *